Spacer

Die Idee

ProCordis – Ja zur Forschung.

Es ist leider wahr: Herzerkrankungen sind Todesursache Nummer Eins. Und sie können jeden von uns treffen, auch ohne einer Risikogruppe anzugehören. Die erste gute Nachricht: Eine gesunde Lebensführung kann das Risiko spürbar senken. Die zweite gute Nachricht: Im Fall des Falles profitieren wir alle vom medizinischen Fortschritt. Immer besser und mit immer weniger belastenden Eingriffen kann geholfen werden.

Bitte bringen Sie diesen Fortschritt mit uns weiter voran.

ProCordis sieht seine zentrale Aufgabe darin, theoretische Ansätze der herzchirurgischen Forschung voran zu bringen – und deren praktische Ergebnisse der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

Dazu unterstützen wir Forschungsvorhaben. Wir ermöglichen ausländischen Gastwissenschaftlern und insbesondere Nachwuchschirurgen sich im Rahmen von Forschung und Lehre weiterzuentwickeln. Zudem sehen wir die Weiterbildung von Nachwuchskräften in der Herzchirurgie als unsere wesentliche Aufgabe an.

Der Verein realisiert seine Zwecke insbesondere durch:

  • die eigene Durchführung von neuen Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Herzchirurgie und verwandter Wissenschaftsgebiete
  • die Anschaffung und Unterhaltung eigener Einrichtungen und Geräte für die eigene Forschung
  • die Vergabe von Mitteln an einzelne Wissenschaftler durch die Förderung der Ausbildung besonders qualifizierter Nachwuchswissenschaftler in der ärztlichen und forschenden Tätigkeit
  • die Schaffung von eigenen Einrichtungen zum wissenschaftlichen Austausch, der Einrichtung eigener Datenbanken und Medien zum wissenschaftlichen Austausch zur Förderung der Wissenschaft
  • eigene Publikationen in Schriftform sowie durch Nutzung neuer Medien